Ich find es schwer, eine Empfehlung für Restaurants abzugeben, da jeder einen anderen Geschmack hat. Dennoch werde ich euch von meinen Tops und Flops erzählen. Ich schaue mir die Restaurants immer aus zwei Blickwinkeln an, einmal als Disneyfan und auf der anderen Seite als gelernter Koch. Ich werde natürlich nur Restaurants „bewerten“ , die ich selber besucht habe, daher fehlt bestimmt das ein oder andere. Glaubt mir, ich gebe mir Mühe -nur für euch- alle zu besuchen.

Planet Hollywood Jeder der auf die guten alten Filme steht, muss dort einmal gewesen sein. Eine tolle Atmosphäre, überall hängen Kostüme und Requisiten aus Filmen. Das Essen ist typisch amerikanisch. Es gibt leckere Burger, die Vorspeisenplatte braucht man allerdings nicht – alles aus der Fritteuse. Aber meine absolute Empfehlung ist die Lasagne. Glaubt mir, so habt ihr Lasagne noch nie bekommen. Das Einzige was etwas nervt, ist, dass dort alle 5 Minuten „Happy Birthday“ gesungen wird. Das kann etwas anstrengend werden auf Dauer, aber sonst ist es wirklich einen Besuch wert.

Billy Bob ́s Country Western Saloon Der Saloon ist in drei Ebenen aufgeteilt. Unten könnt ihr euch hinsetzen und was trinken, der Band zuhören und tanzen. Eine Etage höher müsst ihr zumindest einen Snack bestellen, was nicht schlimm ist, wir haben das letzte Mal zu acht eine Portion Nachos bestellt und das ging auch. Die Cocktails sind gut und ihr Geld wert.

Ganz oben ist das Buffet-Restaurant „La Grange“ und ich verspreche euch, wenn ihr auf BBQ steht, ist das euer Restaurant. Für Erwachsene kostet das Buffet 32,99 € und eine Cola 3,99 €. Das Essen ist einfach toll, die Spareribs ein Traum. Ich hab noch nie so zarte Spareribs gegessen wie dort. Es gibt eine Station, an der man sich seine Tacos selber zusammenstellen kann und der Rest ist auch sehr lecker und zu empfehlen.

The Steakhouse Ich hab lange darauf gewartet, dass es endlich wieder aufmacht. Ich war nach der Wiedereröffnung sofort dort und muss leider sagen, das Warten hat sich nicht gelohnt. Es waren bei unserem Besuch nur 2/3 der Tische besetzt, trotzdem war es sehr laut. Die Preise für die Menüs sind überraschend gut. Wenn man mal in Frankfurt oder einer anderen Großstadt in einem Steakhaus war, weiß man dass sowas Geld kostet. Ein Drei-Gänge-Menü mit Steak im Hauptgang gibt es für 42.99 €. Doch leider ist es in meinen Augen das Geld nicht wert, das Fleisch war sehr durchwachsen. Am Nachbartisch saß mir eine Frau gegenüber, daher konnte ich nicht die ganze Zeit die Knorpel aus dem Mund spucken, was ich aber sehr gerne getan hätte. Der Rest war super lecker, aber wenn ich in ein Steakhouse gehe, sollte das Fleisch im Vordergrund und das Wichtigste sein. Das war leider nichts.

Rainforest Cafe Ein total abgefahrenes Restaurant, da wird Essen wirklich zur Nebensache. Wie der Name schon sagt, sitzt ihr mitten im Regenwald, Pflanzen und Tiere überall. Das Essen war gut und lecker. Ich wollte unbedingt das Dessert -den Vulkan- haben, der ja nicht unbedingt günstig ist. Aber als ich ihn am Nachbartisch gesehen habe, habe ich mir gedacht dass er es nicht wert ist. Das Beste an dem Restaurant ist wirklich das Restaurant selber, wir saßen direkt am großen Elefanten und plötzlich fing alles an sich zu bewegen, eine tolle und sehr lustige Überraschung.

Cafe Mickey Ich muss leider sagen, dass es für mich ein absolutes No-Go war, einmal und nie wieder. Wir waren zu viert dort, haben alle das Menü mit Steak bestellt – alle medium. Wir hatten alle Garstufen am Tisch, von roh bis durch wurde uns alles serviert. Dazu ist es sehr laut und eng. Die Charaktere kommen nur schwer durch die Tischreihen und leider sind es nur „normale“ Figuren, daher ist es das Geld in meinen Augen nicht wert.

Marcel