Das Shanghai Disney Resort ist das neuste aller Disney Resorts. Das am 16. Juni 2016 eröffnete Resort besteht aus dem Shanghai Disneyland Park, Disneytown, dem Toy Story Hotel, dem Shanghai Disneyland Hotel und dem Wishing Star Park.

Pirates of the Carribbean und Tron – Lightcycle Power Run sind die Aushängeschilder des Parks. Hier wurden keine Kosten und Mühen gescheut. Selbiges gilt ebenso für das Enchanted Storybook Castle – dem größten und interaktivsten Disney Schloss der Welt.

Tina, Jürgen und Rico waren schon für euch vor Ort und haben hier alles Wissenswerte für euch zusammengetragen.

Alle Infos Stand: Juni 2019

Was muss ich vor der Buchung beachten?

Wenn ihr euch nun entschieden habt nach Fernost zu fliegen, gilt es ein paar Dinge zu beachten, damit euer Trip unvergesslich wird.

1. Visa

Das Wichtigste, damit ihr überhaupt ins Land kommt: Als deutscher Staatsangehöriger braucht man zur Einreie ein Visum (typischerweise das Touristenvisum L). Alle anderen Staatsangehörigen erkundigen sich bitte beim dem jeweils zuständigen Amt.

In Deutschland beantragt man sein Visum beim „Chinese Visa Application Service Center“. Ein solches Center ist in den jeweils folgenden Städten zu finden: Hamburg, Berlin, Frankfurt a.M., Düsseldorf und München. Beachtet bitte, dass man sein Visum beispielsweise nicht in Hamburg beantragen kann, wenn man in Bayern gemeldet ist. Weitere Infos dazu findet ihr auf der offiziellen Seite.

Das Einreisevisum kostet 125 €. Bei der Beantragung müsst ihr bereits die Flüge und das Hotel gebucht haben. Der komplette Reiseverlauf muss lückenlos aufgeführt und durch eure Buchungsbestätigungen belegt werden. Zusätzlich benötigt das Center ein Passbild von euch. Nach ca. 2 Wochen könnt ihr euren Reisepass mit eingeklebtem Visum wieder abholen.

Das Ganze lässt sich allerdings auch umgehen, denn es gibt eine Ausnahmeregelung die euch ermöglicht für 144 Stunden (6 Tage) visafrei in China einzureisen. Dazu müsst ihr im Anschluss an den Besuch von Shanghai in ein Drittland weiter reisen. Hier ein Beispiel: Ihr fliegt von Frankfurt nach Shanghai, bleibt dort nicht länger als 144 Stunden und fliegt dann weiter nach Hong Kong. Von dort aus fliegt ihr dann wieder nach Frankfurt. Für diese beispielhafte Reiseroute müsstet ihr kein Visum beantragen. Das lohnt sich für alle, die das Shanghai Disney Resort und das Hong Kong Disneyland in einer Reise besuchen möchten.

2. Wann ist die beste Reisezeit?

Grundsätzlich gibt es auch da ein paar Faktoren zu beachten. Das Wetter ist im Sommer sehr schwül und heiß und im Winter kalt. Außerdem solltet ihr unbedingt die Feiertage bzw. die Monate in denen die Feiertage liegen meiden. Das sind die wichtigsten:

  • Chinesisches Neujahrfest (variiert von Mitte Januar bis Mitte Februar, wird eine Woche lang gefeiert)
  • Nationalfeiertag am 1. Oktober (wird ebenfalls eine Woche lang gefeiert)
  • Im Juli und August sind Ferien und das Wetter ist unangenehm heiß (bis 35 Grad) und schwül

Für alle Freizeitparks gilt: unter der Woche, von Dienstag bis Freitag, ist der Andrang am geringsten. Da bildet auch China keine Ausnahme. Eine der angenemsten Reisezeiten wäre z.B. der Oktober, nachdem das Fest zum Nationalfeiertag beendet ist. Die Eintrittskarten sind auch hier unter der Woche günstiger.

3. Internet in China

Ihr solltet beachten, dass das Internet in China zensiert wird. Das bedeutet, dass ihr mit eurem Smartphone in China nicht auf Facebook, Instagram, Google, WhatsApp und Co. zugreifen könnt. Was dagegen hilft, ist ein sogenannter VPN-Dienst. Wir haben die ExpressVPN-App ausprobiert und für gut empfunden. Ihr müsst die App runterladen und einrichten bevor ihr in China einreist. (Registriert euch mit eurer E-Mail-Adresse, erstellt so ein Konto und los geht es.) Die App ist für 7 Tage kostenfrei. Am besten installiert ihr diese noch am Flughafen in Deutschland und habt sie so startklar für China. Schaut HIER wenn ihr ein Android Smartphone, oder HIER wenn ihr ein iPhone habt. Damit könnt ihr uns und euren liebsten live aus Shanghai berichten. (Nutzungstipp: die mobilen Daten müsst ihr selbstverständlich ausschalten. Sonst funktioniert der VPN Dienst nicht.)

WLAN bzw. WiFi gibt’s fast überall im Shanghai Disney Resort und ist kostenlos und schnell. Natürlich könnt ihr euch auch eine SIM Karte zulegen, um unabhängig vom WLAN zu sein. Macht das am besten noch direkt am Flughafen in Shanghai. Der Verkäufer benötigt zum Aktivieren der Karte euren Reisepass und hilft euch, damit die Karte auch direkt einsatzbereit ist.

4. Hotel

Das Shanghai Disney Resort hat zwei Hotels zur Auswahl: Shanghai Disneyland Hotel (ab 215€ die Nacht) und das Toy Story Hotel (ab 110€ die Nacht). Die Hotels lassen sich neuerdings bis zu 11 Monate im Voraus buchen.

Das sind eure Vorteile, wenn ihr euch für ein Disney Hotel entscheidet:

  • 30 Minuten früher in den Shanghai Disneyland Park
  • Garantierter Zutritt zum Park, auch wenn er aus Kapazitätsgründen geschlossen wird.
  • Kostenlose Shuttlebusse zum Park und Disneytown
  • Gratis WiFi in den Hotels

Selbst an normalen Tagen kann die Wartezeit am Haupteingang, schnell mal 30 Minuten und mehr betragen. Deswegen lohnt sich der frühe Eintritt. Dieser erfolgt über einen separaten Eingang am Ende von Disneytown.

Toy Story Hotel

Im Oktober 2018 war ich, Rico, 3 Nächte im Toy Story Hotel. Gebucht habe ich direkt über Disney und hatte auch das Frühstücksbuffet dabei. Hier ein paar Bilder. Ich kann das Hotel wirklich nur jedem empfehlen. Das Hotel liegt ca. 15 Minuten Fußweg vom Disneyland Park entfernt, alternativ gibt es aber auch den kostenlosen Shuttlebus.

Eingang
Außenansicht
Haupteingang
Die Lobby
Das Zimmer
Abendbeschäftigung , Toy Story im TV und was Süßes

Shanghai Disneyland Hotel

Dieses luxoriöse Hotel liegt am anderen Ufer des See’s. Hier könnt ihr zu Fuß um den See herum zum Hotel spazieren, oder euch mit einem Boot zum Hotel bringen lassen. Leider war (bisher) keiner von uns in diesem Hotel.

Blick auf das Hotel

5. Eintrittskarten

In Shanghai kommt es drauf an, an welchem Wochentag ihr den Park besuchen wollt. Unterteilt wird in drei Kategorien: Regular, Peak und Peak Holiday. Unsere Empfehlung: kauft die Ticktes unbedingt vorher online oder wenn ihr in einem Disney Hotel übernachtet, an der Hotelrezeption. Damit spart ihr wertvolle Zeit.

TageskartenRegularPeakPeak Holiday
Erwachsene (ab 1.40M)52€75€
Kinder / Senioren (1M-1.40M) (65+)39€56€
2 – TageskartenRegularPeakPeak Holiday
Erwachsene (ab 1.40M)114€134€
Kinder / Senioren (1M-1.40M) (65+) 85€101€

Alle Preisangaben sind nur ungefähre Angaben. Stand Juni 2019

Für welchen Tag ihr welchen Tarif zahlen müsst, entnehmt ihr bitte der offiziellen Website.

Seit 2019 bietet Disney auch in Shanghai Jahreskarten an. Eine solche Karte kann sich schon ab dem 4. Besuchstag rechnen. Schaut dazu unbedingt HIER mal vorbei. Es gibt auch eine ganze Menge an Vorteilen, wie z.B. 20 % Rabatt in den Shops oder auf euer Essen. Wichtig: ihr könnt die Jahreskarte erst 15 Tage nach dem Kauf benutzen! Deswegen solltet ihr die Karte vorher online bestellen.

6. Attraktionen

Der Shanghai Disneyland Park besteht aus sieben Themenbereichen

  • Mickey Ave. (Shanghai’s Version der Main Street U.S.A.)
  • Gardens of Imagination
  • Tomorrowland
  • Fantasyland
  • Treasure Island
  • Adventure Isle
  • Toy Story Land

Von den beliebten Klassikern wie Dumbo, Peter Pan’s Flight, Buzz Lightyear Planet Rescue oder aber Pirates of the Caribbean, TRON, Soarin‘ und den Seven Dwarfs Mine Train findet sich alles was das Disney-Herz begehrt.

Und wir haben HIER eine Übersicht über alle Attraktionen erstellt, mit Empfehlungen und Infos.

Das Shanghai Disney Resort bietet ebenfalls einen Fastpass Service an, der im Grunde genauso funktioniert wie der in Paris. Allerdings setzt Shanghai dabei komplett auf die App des Resorts. Nachdem ihr die App runtergeladen habt, erstellt ihr euch ein Konto, verlinkt die Eintrittskarte/Jahreskarte und schon könnt ihr ganz bequem über euer Smartphone den nächsten Fastpass reservieren und müsst nicht zur jeweiligen Attraktion laufen. Sobald ihr den Fastpass nutzen könnt, meldet sich euer Handy. Somit spart ihr eine Menge Wartezeit. Erfahrungsgemäß sind die Fastpässe am schnellsten bei Soarin‘, Seven Dwarfs Mine Train und Roaring Rapids weg.

7. Weitere Infos

Wir möchten euch hier vorab schon drauf hinweisen, dass die Chinesen anstrengend sein können. Auf diese Dinge solltet ihr euch einstellen: schmatzen, rülpsen, pupsen. Besucher klettern besonders gerne über Absperrungen oder laufen durch Blumenbeete. Es wurde auch berichtet, dass Kinder und Erwachsene „ihr Geschäft“ im Freien verrichtet haben. Sowas haben wir allerdings nicht beobachten müssen.

Auch Vordrängeln ist ein ganz großes Thema. Wir können euch nur dazu raten, euch in einer Schlange so breit wie möglich zu machen. Nutzt Rucksäcke und Arme (z.B. indem ihr euch mit ausgestrecktem Arm am Geländer festhaltet) um den Weg künstlich zu versperren. Sobald man bemerkt, dass ihr nicht aus Asien seid, werden euch nur die Wenigsten darauf ansprechen den Weg frei zu machen. Wo wir beim Thema ansprechen sind: Solltet ihr blond sein, einen Bart haben oder sonst irgendwie aus der Masse herausstechen, dann wird man euch viel Aufmerksamkeit schenken. Angefangen bei heimlichen Fotos bis hin zur direkten Ansprache. Auch da gilt einfach nur: Augen zu und durch.

Dann solltet ihr wissen, dass diese Löcher im Boden einige der Toiletten im Shanghai Disney Resort darstellen und dies bei beiden Geschlechtern. In der Regel findet ihr aber auch immer mindestens zwei westliche Toiletten. Meist ganz am Ende. (Nur damit ihr vor Ort nicht in Panik verfallt.)

Übrigens sind alle anderen Toiletten, wie z.B. in den Hotels (egal ob Disney oder nicht) wie bei uns.

Und zur guter letzt, denkt auch daran euch einen Reiseadapter einzupacken. Weitere Infos dazu gibt es HIER.

Glaubt uns, wenn man sich auf das Abenteuer China einlässt, ist es halb so schlimm wie es sich vielleicht gerade gelesen hat 😉

Übrigens gibt es HIER auch noch den Reisebericht von Tina und HIER den Bericht von Jürgen.

Solltet ihr weitere Fragen haben, dann meldet euch bei uns unter info@parkexplorers.de