Anlässlich des baldigen Kinostarts von Toy Story 4- alles hört auf kein Kommando lud das Disneyland Paris ab Dienstag, den 18. Juni zu den Toy Story Playdays im Park. Wir von den Disney Park Explorer Deutschland ließen es uns nicht nehmen, beim ersten Tag des Events mit dabei zu sein.

Neben den klassischen Toy Story Figuren wie Buzz Lightyear konnte man als besonderes Highlight Porzenlinchen, die Hirtin treffen. Bei nur vier Stunden, die Porzelinchen zusammen mit Woody für ein Meet and Greet zur Verfügung stand, war der Andrang natürlich entsprechend groß, sodass wir schon eine Stunde vorher anstanden, um eine Chance auf ein Foto zu bekommen. Tatsächlich war das auch gut so, denn wir brauchten tatsächlich knapp drei Stunden, um eines der begehrten Fotos schießen zu können. Die Wartezeit wurde aber hierfür allein durch die seltene Anwesenheit der Toy Soldier versüßt, die ihre Faxen auf dem Toy Story Playland Gelände der Studios machten.

Neben diesem exklusiven Meet and Greet gab es in den zahlreichen Shops jede Menge neues Merchandise rund um den Pixarfilm zu kaufen. Insbesondere Forky konnte ich nicht widerstehen, sodass er sogleich gekauft werden musste.

Auch bei den Snacks ließ sich das Disneyland einiges einfallen und brachte eine ganze Reihe an Snacks heraus. Ich muss sagen, dass sie allesamt echt lecker waren.

Leider war die angekündigte App mit einem Spiel rund um Forky, bei dem es auch etwas zu gewinnen gab, nur im französischen Appstore verfügbar. Ich hoffe sehr, dass dies noch geändert wird und zudem auch auf Android verfügbar sein wird.

Natürlich konnte man im Park auch eine exklusive Preview des neuen Streifens anschauen, was wir aber wegen des schönen Wetters und der Vielzahl der an diesen Tagen anwesenden Charakteren nicht taten.

Insgesamt finde ich, dass sich das Event bzw. der Eventstart für mich als Characterhunter definitiv lohnte, da Porzelinchen sonst nicht in Paris zu treffen ist. Auch das Merch und die Snacks haben mich wirklich begeistert. Schöner noch wäre es aber gewesen, wenn Porzelinchen ganztägig anzutreffen wäre und man das Erkennungszeichen des Toy Story Playlands- den großen Buzz – nicht ausgerechnet an diesem Tag neu gestrichen hätte. Dennoch ist es schön, dass sich der Park zunehmend öfter Gedanken macht, den Besuchern jedes Mal ein neues, tolles Erlebnis zu bieten.